Gibt es Besonderheiten bezüglich der Impfempfehlung für Kinder von Eltern mit Immunerkrankungen?

30.11.2022 |

Impfempfehlungen

Die Sorge, mit einer Impfung von Kindern die immunvermittelte Erkrankung der Eltern auszulösen, ist unbegründet. Die Kinder sollten zu ihrem eigenen Schutz und zu dem des erkrankten Elternteils geimpft werden.

Alle Kinder, bei denen ein oder beide Elternteile von einer immunvermittelten Erkrankung betroffen sind, sollten nach dem von der STIKO empfohlenen Schema geimpft werden. Für keine der gängigen immunvermittelten Erkrankungen ergibt sich ein Risiko die Erkrankung durch eine Impfung auszulösen. Ausnahmen ergeben sich lediglich in der späteren Verimpfung von Lebendimpfstoffen, wenn bestimmte immunsuppressive Therapien in der Schwangerschaft weitergegeben wurden. Ansonsten ist auch eine sogenannte Umgebungsprophylaxe mit Impfung der Kinder wichtig, um die von der Erkrankung betroffenen Eltern zusätzlich vor einer Infektion zu schützen.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

Wie sind die allgemeinen Impfempfehlungen und besonderen Empfehlungen für Patient:innen unter Immunsuppression?

Neben den im 10-Jahresabstand zu wiederholenden Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Kinderlähmung und Keuchhusten, empfiehlt die STIKO für Risikogruppen mit geschwächtem Immunsystem regelmäßige Impfungen gegen Grippe jährlich und Pneumokokken (alle 6 Jahre) sowie Impfungen gegen Gürtelrose und auch die neue SARS-CoV-2-Impfung.

Mehr lesen

Warum ist Impfen bei Patient:innen mit chronisch-entzündlichen Erkrankungen besonders wichtig?

Patient:innen mit einer chronisch-entzündlichen Erkrankung haben teilweise durch ihre Erkrankung selber ein erhöhtes Infektrisiko. Kommt es zu einer Infektion, zeigt sich bei dieser Patientengruppe überdurchschnittlich häufig ein schwerer Verlauf.

Mehr lesen

Erhöhen bestimmte Medikamente/Immuntherapien das Risiko für einen schweren Verlauf von Infektionen?

Medikamente, die in das Immunsystem eingreifen, erhöhen das Infektionsrisiko. Ein ausreichender Impfschutz kann das Risiko für den schweren Verlauf von Infektionen deutlich reduzieren.

Mehr lesen

Datenschutzeinstellung

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.